Aktuelles

2 months ago

Tennisclub Isen e.V.

// SOMMERCAMP: VIER TAGE TENNIS PUR //

Fliegende Bälle, lachende Gesichter und vor allem jede Menge gute Laune – auf unserer Anlage herrschte in den vergangenen beiden Wochen Hochbetrieb. Die Jugendcamps standen wieder auf dem Programm und waren in diesem Jahr beliebt wie lange nicht mehr.

Insgesamt 36 Kinder und Jugendliche trainierten verteilt auf zwei Wochen unter der Anleitung von fünf Trainern jeweils vier Tage lang Technik, Taktik, Koordination und Kondition. Ein gemeinsamer Ausflug wie in den vergangenen Jahren konnte wegen des Coronavirus heuer leider nicht realisiert werden – umso mehr stand daher der Spaß auf dem Platz im Fokus der Camps.

PS: Unser nächstes Camp – dann für Erwachsene – steht bereits in den Startlöchern. Und es gibt nur noch begrenzt Startplätze. Alle Infos findet ihr hier:

www.facebook.com/TCIsen/posts/3233161336766399

#einclubeinefamilie
... AufklappenZuklappen

// SOMMERCAMP: VIER TAGE TENNIS PUR //

Fliegende Bälle, lachende Gesichter und vor allem jede Menge gute Laune – auf unserer Anlage herrschte in den vergangenen beiden Wochen Hochbetrieb. Die Jugendcamps standen wieder auf dem Programm und waren in diesem Jahr beliebt wie lange nicht mehr.
 
Insgesamt 36 Kinder und Jugendliche trainierten verteilt auf zwei Wochen unter der Anleitung von fünf Trainern jeweils vier Tage lang Technik, Taktik, Koordination und Kondition. Ein gemeinsamer Ausflug wie in den vergangenen Jahren konnte wegen des Coronavirus heuer leider nicht realisiert werden – umso mehr stand daher der Spaß auf dem Platz im Fokus der Camps. 

PS: Unser nächstes Camp – dann für Erwachsene – steht bereits in den Startlöchern. Und es gibt nur noch begrenzt Startplätze. Alle Infos findet ihr hier: 

https://www.facebook.com/TCIsen/posts/3233161336766399

#einClubeineFamilie

Comment on Facebook

Danke dass ihr das möglich gemacht habt 👏🏻

3 months ago

Tennisclub Isen e.V.

// MEISTERLICH //

...war nicht nur der Jubel unserer Damen-40-Mannschaft nach dem 5:1-Sieg gegen den TC Rot-Weiß-Poing, sondern auch ihre Nervenstärke. Zwar wäre unser Team auch bei einer Niederlage nicht mehr von Platz eins der Tabelle zu verdrängen gewesen. Der Wille, auch die abschließende Begegnung mit einem Sieg zu beenden, war jedoch bei allen Spielerinnen deutlich zu spüren.

Von den insgesamt sechs Matches an diesem Spieltag gingen ganze vier in den Match-Tiebreak – und in allen am Ende die Isenerinnen als Siegerinnen vom Platz. Somit beendet unsere Mannschaft die Saison mit einer makellosen 12:0-Bilanz und dem Meistertitel in der Kreisliga. „Wir hatten uns vorgenommen, in diesem Jahr oben mitzuspielen. Deshalb war dieser Sommer für uns aus sportlicher Sicht natürlich ein voller Erfolg“, so die Bilanz von Mannschaftsführerin Manuela Seidl. „Noch wichtiger ist jedoch: Wir hatten die ganze Saison Spaß, immer nette Gegnerinnen und sind alle gesund geblieben“.

Das Meisterteam in „coronagerechter“ Formation: (v.l.) Monika Staudinger, Manuela Seidl, Gittl Preis und Nicolette Gmeiner.

#einClubeineFamilie
... AufklappenZuklappen

// MEISTERLICH //

...war nicht nur der Jubel unserer Damen-40-Mannschaft nach dem 5:1-Sieg gegen den TC Rot-Weiß-Poing, sondern auch ihre Nervenstärke. Zwar wäre unser Team auch bei einer Niederlage nicht mehr von Platz eins der Tabelle zu verdrängen gewesen. Der Wille, auch die abschließende Begegnung mit einem Sieg zu beenden, war jedoch bei allen Spielerinnen deutlich zu spüren. 

Von den insgesamt sechs Matches an diesem Spieltag gingen ganze vier in den Match-Tiebreak – und in allen am Ende die Isenerinnen als Siegerinnen vom Platz. Somit beendet unsere Mannschaft die Saison mit einer makellosen 12:0-Bilanz und dem Meistertitel in der Kreisliga. „Wir hatten uns vorgenommen, in diesem Jahr oben mitzuspielen. Deshalb war dieser Sommer für uns aus sportlicher Sicht natürlich ein voller Erfolg“, so die Bilanz von Mannschaftsführerin Manuela Seidl. „Noch wichtiger ist jedoch: Wir hatten die ganze Saison Spaß, immer nette Gegnerinnen und sind alle gesund geblieben“. 

Das Meisterteam in „coronagerechter“ Formation: (v.l.) Monika Staudinger, Manuela Seidl, Gittl Preis und Nicolette Gmeiner. 

#einClubeineFamilie

Comment on Facebook

Gratulation 🍾 🥳

3 months ago

Tennisclub Isen e.V.

// READY? PLAY (AGAIN)! - TENNISCAMP FÜR ERWACHSENE VOM 11. - 13. SEPTEMBER //

Schon mal Tennis gespielt, Lust wieder einzusteigen oder auf der Suche nach einem (neuen) Club? Dann ist unser READY? PLAY (AGAIN)! TENNISCAMP FÜR ERWACHSENE genau das Richtige für Dich!

Nach dem tollen Erfolg im vergangenen Jahr möchten wir auch heuer wieder allen Tennisinteressierten aus Isen und Umgebung die Möglichkeit bieten, unseren Verein und unseren Sport an drei Tagen ganz ungezwungen kennenzulernen. Nutze die Chance, trainiere bei ausgebildeten Trainern und finde potenzielle Spielpartner bei unserem (coronagerechten) Rahmenprogramm.

Alle Infos sowie Impressionen aus dem vergangenen Jahr findest Du unter diesem Beitrag.

READY? PLAY!

#einclubeinefamilie
... AufklappenZuklappen

3 months ago

Tennisclub Isen e.V.

// AN ERFAHRUNG GEWONNEN //

Fünf Spiele, keine Punkte, dafür aber viel Erfahrung gesammelt. So lautet die Bilanz unserer Herrenmannschaft am Ende ihrer ersten Bezirksliga-Super-Saison. Am abschließenden Spieltag war auch der TC Neubeuern insgesamt zu stark und gewann verdient mit 7:2-Punkten. Wie in den vier Partien zuvor bewegte sich unser Team auch hier in den einzelnen Spielen auf Augenhöhe mit ihren Gegnern. Viele Ballwechsel waren hart umkämpft, in den entscheidenden Phasen der Matches fehlte dann jedoch oft das Stück Erfahrung, um auf diesem Niveau die Punkte für sich zu entscheiden. Ein weiterer Lichtblick war die Rückkehr von Mannschaftskapitän Markus Köpernik, der nach langer Verletzungspause sein erstes Einzel in dieser Saison bestritt.

Die Aussicht, im kommenden Jahr wieder in voller Mannschaftsstärke antreten zu können, lässt das Team positiv auf die neue Saison blicken. „Für uns ist die coronabedingte Aussetzung des Regelabstiegs ein wahrer Glücksfall“, so Köpernik. „Damit hatten wir in diesem Jahr die Chance, uns an das hohe Niveau dieser Liga zu gewöhnen. Die Ergebnisse haben gezeigt, dass wir auf alle Fälle mithalten können. Deshalb freuen wir uns schon jetzt riesig auf eine weitere Bezirksliga-Super-Saison im kommenden Sommer“.

Unsere Damenmannschaft beendete ihre Spielzeit mit einem souveränen 8:1-Erfolg gegen den TC Oberding. In der Endabrechnung steht damit ein starker zweiter Tabellenplatz in der Bezirksklasse 1 zu Buche. Lediglich ein Spiel, die Auftaktpartie gegen den SV Wörth, ging verloren. Für das neu formierte Team, das über die Saison hinweg bei Bedarf von Spielerinnen der Damen 30 und Damen 40 Mannschaften verstärkt wurde, ist dies ein toller Erfolg.

#einClubeineFamilie
... AufklappenZuklappen

// AN ERFAHRUNG GEWONNEN //
 
Fünf Spiele, keine Punkte, dafür aber viel Erfahrung gesammelt. So lautet die Bilanz unserer Herrenmannschaft am Ende ihrer ersten Bezirksliga-Super-Saison. Am abschließenden Spieltag war auch der TC Neubeuern insgesamt zu stark und gewann verdient mit 7:2-Punkten. Wie in den vier Partien zuvor bewegte sich unser Team auch hier in den einzelnen Spielen auf Augenhöhe mit ihren Gegnern. Viele Ballwechsel waren hart umkämpft, in den entscheidenden Phasen der Matches fehlte dann jedoch oft das Stück Erfahrung, um auf diesem Niveau die Punkte für sich zu entscheiden. Ein weiterer Lichtblick war die Rückkehr von Mannschaftskapitän Markus Köpernik, der nach langer Verletzungspause sein erstes Einzel in dieser Saison bestritt.
 
Die Aussicht, im kommenden Jahr wieder in voller Mannschaftsstärke antreten zu können, lässt das Team positiv auf die neue Saison blicken. „Für uns ist die coronabedingte Aussetzung des Regelabstiegs ein wahrer Glücksfall“, so Köpernik. „Damit hatten wir in diesem Jahr die Chance, uns an das hohe Niveau dieser Liga zu gewöhnen. Die Ergebnisse haben gezeigt, dass wir auf alle Fälle mithalten können. Deshalb freuen wir uns schon jetzt riesig auf eine weitere Bezirksliga-Super-Saison im kommenden Sommer“. 

Unsere Damenmannschaft beendete ihre Spielzeit mit einem souveränen 8:1-Erfolg gegen den TC Oberding. In der Endabrechnung steht damit ein starker zweiter Tabellenplatz in der Bezirksklasse 1 zu Buche. Lediglich ein Spiel, die Auftaktpartie gegen den SV Wörth, ging verloren. Für das neu formierte Team, das über die Saison hinweg bei Bedarf von Spielerinnen der Damen 30 und Damen 40 Mannschaften verstärkt wurde, ist dies ein toller Erfolg. 

#einClubeineFamilie

3 months ago

Tennisclub Isen e.V.

// VERLETZUNGSPECH: HERREN VERPASSEN ERSTEN SAISONSIEG //

Im Tennis entscheiden oft nur Kleinigkeiten über Sieg und Niederlage. Im Falle des Auswärtsspiels unserer Herren in der Bezirksliga Super gegen die DJK Taufkirchen waren es die Waden von Gateano Marrone, die zu einem denkbar ungünstigen Zeitpunkt ihren Dienst versagten. Beim Stand von 3:2 für Isen hatte im letzten Einzel des Tages auch Marrone seinen Gegner lange Zeit dominiert und führte bereits mit 6:3 und 4:1. Urplötzlich schoss dann jedoch eine Verletzung in die Beine unseres Neuzugangs, das Match begann sich zu drehen und der Punkt ging trotz großen Kampfes am Ende im Match-Tiebreak an Taufkirchen.

Damit hatte sich aus unserer Sicht nicht nur die Ausgangslage für die anschließenden Doppeln deutlich verschlechtert, sondern auch ein Doppel musste kampflos verloren gegeben werden. Beiden verbliebene Partien für sich zu entscheiden erwies sich als wahre Herkulesaufgabe, die am Ende nicht zu schaffen war. Zwar gingen Bastian Zitzlsperger und Maxi Schöberl im Champions-Tiebreak als Sieger vom Platz, die Paarungen Felix Zitzslperger/Sebastian Röder scheiterten jedoch knapp in zwei Sätzen, was den Endstand von 4:5 besiegelte. Am abschließenden kommenden Spieltag spielt unsere Mannschaft nun zuhause gegen den TSV Neubeuern um die ersten Saisonpunkte.

#einclubeinefamilie
... AufklappenZuklappen

// VERLETZUNGSPECH: HERREN VERPASSEN ERSTEN SAISONSIEG //

Im Tennis entscheiden oft nur Kleinigkeiten über Sieg und Niederlage. Im Falle des Auswärtsspiels unserer Herren in der Bezirksliga Super gegen die DJK Taufkirchen waren es die Waden von Gateano Marrone, die zu einem denkbar ungünstigen Zeitpunkt ihren Dienst versagten. Beim Stand von 3:2 für Isen hatte im letzten Einzel des Tages auch Marrone seinen Gegner lange Zeit dominiert und führte bereits mit 6:3 und 4:1. Urplötzlich schoss dann jedoch eine Verletzung in die Beine unseres Neuzugangs, das Match begann sich zu drehen und der Punkt ging trotz großen Kampfes am Ende im Match-Tiebreak an Taufkirchen. 

Damit hatte sich aus unserer Sicht nicht nur die Ausgangslage für die anschließenden Doppeln deutlich verschlechtert, sondern auch ein Doppel musste kampflos verloren gegeben werden. Beiden verbliebene Partien für sich zu entscheiden erwies sich als wahre Herkulesaufgabe, die am Ende nicht zu schaffen war. Zwar gingen Bastian Zitzlsperger und Maxi Schöberl im Champions-Tiebreak als Sieger vom Platz, die Paarungen Felix Zitzslperger/Sebastian Röder scheiterten jedoch knapp in zwei Sätzen, was den Endstand von 4:5 besiegelte. Am abschließenden kommenden Spieltag spielt unsere Mannschaft nun zuhause gegen den TSV Neubeuern um die ersten Saisonpunkte. 

#einClubeineFamilie

4 months ago

Tennisclub Isen e.V.

//Auswärtssieg gegen die Münchner „Löwinnen“//

Auch wenn die Sportart Tennis und nicht Fußball hieß – gegen den TSV 1860 München zu spielen, war für unsere Damen 40 durchaus ein besonderes Erlebnis. Insbesondere, da es in der Mannschaft doch den ein oder anderen eingefleischten Fußballfan des „roten“ Erzrivalen gibt.

Der Charm des geschichtsträchtigen Clubs war beim Auswärtsspiel jedenfalls allgegenwärtig, zumal die Plätze der Tennisabteilung direkt neben dem Trainingsgelände der Fußball-„Löwen“ liegen. Zu Beginn des Spieltags hätte man dann auch fast den Eindruck bekommen können, dass sich die Isenerinnen ein wenig von der besonderen Atmosphäre beeindrucken ließen. Denn sowohl Nicolette Gmeiner, als auch Monika Staudinger und Manuela Seidl gerieten in ihren Einzeln zunächst in Rückstand. Da jedoch Gmeiner und Seidl in der Folge die Wende gelang und Gittl Preis ihre Partie souverän in zwei Sätzen gewann, war die Ausgangslage vor den Doppeln am Ende doch eine sehr gute. Ein weiterer Erfolg in den Doppeln reichte, um den Spieltag mit 4:2 zu Gunsten unserer Mannschaft zu entscheiden und damit Platz eins in der Tabelle zu festigen.
... AufklappenZuklappen

//Auswärtssieg gegen die Münchner „Löwinnen“//

Auch wenn die Sportart Tennis und nicht Fußball hieß – gegen den TSV 1860 München zu spielen, war für unsere Damen 40 durchaus ein besonderes Erlebnis. Insbesondere, da es in der Mannschaft doch den ein oder anderen eingefleischten Fußballfan des „roten“ Erzrivalen gibt. 

Der Charm des geschichtsträchtigen Clubs war beim Auswärtsspiel jedenfalls allgegenwärtig, zumal die Plätze der Tennisabteilung direkt neben dem Trainingsgelände der Fußball-„Löwen“ liegen. Zu Beginn des Spieltags hätte man dann auch fast den Eindruck bekommen können, dass sich die Isenerinnen ein wenig von der besonderen Atmosphäre beeindrucken ließen. Denn sowohl Nicolette Gmeiner, als auch Monika Staudinger und Manuela Seidl gerieten in ihren Einzeln zunächst in Rückstand. Da jedoch Gmeiner und Seidl in der Folge die Wende gelang und Gittl Preis ihre Partie souverän in zwei Sätzen gewann, war die Ausgangslage vor den Doppeln am Ende doch eine sehr gute. Ein weiterer Erfolg in den Doppeln reichte, um den Spieltag mit 4:2 zu Gunsten unserer Mannschaft zu entscheiden und damit Platz eins in der Tabelle zu festigen.

4 months ago

Tennisclub Isen e.V.

// Revanche geglückt //

In der vergangenen Saison musste sich unsere erste Damenmannschaft ihren Kontrahentinnen aus Forstern noch knapp geschlagen geben. Umso größer war da die Freude, als feststand, dass die Mädels in der diesjährigen Begegnung als Siegerinnen vom Platz gehen sollten. Dass am Ende sogar ein ziemlich deutlicher 8:1-Erfolg herausspringen sollte, war dabei nicht unbedingt zu erwarten gewesen. Und tatsächlich waren die einzelnen Matches auch enger, als es das Endergebnis vielleicht vermuten ließe. Die Sommerhitze machte allen Spielerinnen zu schaffen, aber besonders Natalie Kunert und Pnina Schilling behielten im Match-Tiebreak kühlen Kopf und waren mit ihren Siegen maßgeblich dafür verantwortlich, dass der Spieltag bereits vor den Doppeln zu Gunsten der Heimmannschaft entschieden war.

Weiter in der Erfolgspur sind unsere Damen 40, die gegen den TC Unterföhring ihren zweiten Saisonsieg in Serie bejubelten. Auch hier ebnete ein gewonnener Match-Tiebreak von Manuela Seidl den Weg zum Erfolg. Die daraus resultierende 3:1-Führung ließ sich unser Team in den Doppeln nicht mehr nehmen und brachte den Gesamtsieg mit einem Endergebnis von 5:1 sicher nach Hause. Als Lohn steht die Mannschaft nun in der Tabelle der Kreisliga ganz oben.

#einclubeinefamilie
... AufklappenZuklappen

// Revanche geglückt //

In der vergangenen Saison musste sich unsere erste Damenmannschaft ihren Kontrahentinnen aus Forstern noch knapp geschlagen geben. Umso größer war da die Freude, als feststand, dass die Mädels in der diesjährigen Begegnung  als Siegerinnen vom Platz gehen sollten. Dass am Ende sogar ein ziemlich deutlicher 8:1-Erfolg herausspringen sollte, war dabei nicht unbedingt zu erwarten gewesen. Und tatsächlich waren die einzelnen Matches auch enger, als es das Endergebnis vielleicht vermuten ließe. Die Sommerhitze machte allen Spielerinnen zu schaffen, aber besonders Natalie Kunert und Pnina Schilling behielten im Match-Tiebreak kühlen Kopf und waren mit ihren Siegen maßgeblich dafür verantwortlich, dass der Spieltag bereits vor den Doppeln zu Gunsten der Heimmannschaft entschieden war. 

Weiter in der Erfolgspur sind unsere Damen 40, die gegen den TC Unterföhring ihren zweiten Saisonsieg in Serie bejubelten. Auch hier ebnete ein gewonnener Match-Tiebreak von Manuela Seidl den Weg zum Erfolg. Die daraus resultierende 3:1-Führung ließ sich unser Team in den Doppeln nicht mehr nehmen und brachte den Gesamtsieg mit einem Endergebnis von 5:1 sicher nach Hause. Als Lohn steht die Mannschaft nun in der Tabelle der Kreisliga ganz oben. 

#einClubeineFamilie

4 months ago

Tennisclub Isen e.V.

// Re-Start unter Flutlicht //

Lange hatten unsere Damen 40 auf den Start in die „Übergangssaison“ hin gefiebert, den ersten Spieltag beim SC Moosen hat das Team dann auch ausgiebig lange genossen. Die Begegnung entwickelt sich nämlich zu einem wahren Marathon-Match – und das lag nicht nur an den Champions-Tiebreaks von Nicolette Gmeiner und Monika Staudinger, die beide erst in der Verlängerung mit 13:11, beziehungsweise 11:9 gewonnen werden konnten. Vielmehr meinte es der Wettergott den ganzen Tag über nicht wirklich gut mit den Protagonistinnen. Und so wurde der letzte Ballwechsel des Tages aufgrund von diversen Regenunterbrechungen erst spät abends unter Flutlicht zu Ende gebracht. Der Leistungsfähigkeit unserer Mädels tat dies jedoch keinen Abbruch, denn am Ende blieben bei einem Endergebnis von 6:0 alle Punkte bei uns.

Besseres Wetter, dafür weniger Punkte hatte unsere erste Herrenmannschaft bei ihrer Bezirksliga-Super-Premiere in Rosenheim. Auch ohne die verletzungsbedingt fehlende Nummer zwei, Markus Köpernik, schlug sich das Team wacker, verlor am Ende jedoch mit 3:6. Die Niederlage ging insgesamt in Ordnung, ein Erfolg war allerdings nicht gänzlich außer Reichweite. Gebraucht hätte es dafür wohl neben den Siegen von Basti Zitzlsperger und Maxi Schöberl noch einen weiteren Punkt in den Einzeln. Am nächsten kam dem noch unser Neuzugang Gaetano Marrone (unser Bild), der sich erst im Match-Tiebreak knapp geschlagen geben musste. In den Doppeln war der Rückstand dann nicht mehr aufzuholen.
... AufklappenZuklappen

// Re-Start unter Flutlicht //

Lange hatten unsere Damen 40 auf den Start in die „Übergangssaison“ hin gefiebert, den ersten Spieltag beim SC Moosen hat das Team dann auch ausgiebig lange genossen. Die Begegnung entwickelt sich nämlich zu einem wahren Marathon-Match – und das lag nicht nur an den Champions-Tiebreaks von Nicolette Gmeiner und Monika Staudinger, die beide erst in der Verlängerung mit 13:11, beziehungsweise 11:9 gewonnen werden konnten. Vielmehr meinte es der Wettergott den ganzen Tag über nicht wirklich gut mit den Protagonistinnen. Und so wurde der letzte Ballwechsel des Tages aufgrund von diversen Regenunterbrechungen erst spät abends unter Flutlicht zu Ende gebracht. Der Leistungsfähigkeit unserer Mädels tat dies jedoch keinen Abbruch, denn am Ende blieben bei einem Endergebnis von 6:0 alle Punkte bei uns. 

Besseres Wetter, dafür weniger Punkte hatte unsere erste Herrenmannschaft bei ihrer Bezirksliga-Super-Premiere in Rosenheim. Auch ohne die verletzungsbedingt fehlende Nummer zwei, Markus Köpernik, schlug sich das Team wacker, verlor am Ende jedoch mit 3:6. Die Niederlage ging insgesamt in Ordnung, ein Erfolg war allerdings nicht gänzlich außer Reichweite. Gebraucht hätte es dafür wohl neben den Siegen von Basti Zitzlsperger und Maxi Schöberl noch einen weiteren Punkt in den Einzeln. Am nächsten kam dem noch unser Neuzugang Gaetano Marrone (unser Bild), der sich erst im Match-Tiebreak knapp geschlagen geben musste. In den Doppeln war der Rückstand dann nicht mehr aufzuholen.

5 months ago

Tennisclub Isen e.V.

// UNSER NEUES VEREINSMAGAZIN IST DA //

Pünktlich zum Saisonstart ist nun auch die neue Ausgabe unseres Vereinsmagazins "Netzroller" fertig geworden. Zu finden ist das Heft bald unter anderem in vielen Isener Geschäften - oder schon jetzt bequem zum Zuhause-Lesen auf unserer Website.

Viel Spaß beim Durchblättern!

tc-isen.de/wp-content/uploads/2020/04/tc-isen-netzroller-2020.pdf

#einClubeineFamilie
... AufklappenZuklappen

// UNSER NEUES VEREINSMAGAZIN IST DA //

Pünktlich zum Saisonstart ist nun auch die neue Ausgabe unseres Vereinsmagazins Netzroller fertig geworden. Zu finden ist das Heft bald unter anderem in vielen Isener Geschäften - oder schon jetzt bequem zum Zuhause-Lesen auf unserer Website.

Viel Spaß beim Durchblättern! 

https://tc-isen.de/wp-content/uploads/2020/04/tc-isen-netzroller-2020.pdf

#einClubeineFamilie

5 months ago

Tennisclub Isen e.V.

//ENDLICH WIEDER TENNIS//

Ab morgen ist Tennisspielen endlich wieder erlaubt - allerdings nur unter Auflagen. Auf die wichtigsten Regeln, die auf dem BTV-Hygienekonzept basieren, möchten wir Euch auch auf diesem Weg noch einmal explizit hinweisen:

↔️ MINDESTABSTAND
Egal ob beim Betreten oder Verlassen des Platzes, beim Spielen oder während der Pausen - ein Mindestabstand von 1,5 Metern ist Pflicht.

🎾 SPIELBETRIEB
Grundsätzlich sind pro Platz vier Spieler (plus ggf. ein Trainer erlaubt). Doppel kann gespielt werden - allerdings nur unter Einhaltung des Mindestabstandes.

🔜WARTEN BEI VOLLEN PLÄTZEN
Das Betreten unserer Anlage ist ausschließlich zum Spielen gestattet. Falls alle Plätze belegt sein sollten, bitten wir euch, die Anlage wieder zu verlassen. Falls ihr Warten möchtet, tut dies bitte auf dem Parkplatz, am besten getrennt im eigenen Auto. Falls es eine Regenunterbrechung geben sollte, stellt euch bitte nur mit ausreichend Abstand und gut verteilt unter.

🏡NUTZUNG VON CLUBHEIM, VERANDA UND SANITÄREN ANLAGEN
Clubheim (inkl. Duschen) und Veranda (voraussichtlich bis 18. Mai) bleiben geschlossen. Die Toiletten sind jedoch geöffnet und mit Desinfektionsmittel bestückt. Wir bitten euch hier, jegliches "Inventar" (Klobrillen, Wasserhahn etc.) nach Benutzung selbständig zu desinfizieren. Zuschauen und "Zusammenhocken" nach Spielende sind derzeit ebenfalls ausdrücklich verboten.

Die allgemeinen Hygiene- und Verhaltensregeln des BTV findet ihr hier: www.btv.de/de/aktuelles/corona.html

Wir bitten euch, diese eigenverantwortlich und zu jeder Zeit zu befolgen. Nur gemeinsam können wir gewährleisten, dass es zu keiner Wiederzunahme der Infektionen kommt und in Zukunft hoffentlich weitere Lockerungen folgen können.

In diesem Sinne: Auf in die neue Saison und viel Spaß beim Spielen!

#einClubeineFamilie
... AufklappenZuklappen

//ENDLICH WIEDER TENNIS// 

Ab morgen ist Tennisspielen endlich wieder erlaubt - allerdings nur unter Auflagen. Auf die wichtigsten Regeln, die auf dem BTV-Hygienekonzept basieren, möchten wir Euch auch auf diesem Weg noch einmal explizit hinweisen: 

↔️ MINDESTABSTAND 
Egal ob beim Betreten oder Verlassen des Platzes, beim Spielen oder während der Pausen - ein Mindestabstand von 1,5 Metern ist Pflicht. 

🎾 SPIELBETRIEB 
Grundsätzlich sind pro Platz vier Spieler (plus ggf. ein Trainer erlaubt). Doppel kann gespielt werden - allerdings nur unter Einhaltung des Mindestabstandes. 

🔜WARTEN BEI VOLLEN PLÄTZEN 
Das Betreten unserer Anlage ist ausschließlich zum Spielen gestattet. Falls alle Plätze belegt sein sollten, bitten wir euch, die Anlage wieder zu verlassen. Falls ihr Warten möchtet, tut dies bitte auf dem Parkplatz, am besten getrennt im eigenen Auto. Falls es eine Regenunterbrechung geben sollte, stellt euch bitte nur mit ausreichend Abstand und gut verteilt unter. 

🏡NUTZUNG VON CLUBHEIM, VERANDA UND SANITÄREN ANLAGEN 
Clubheim (inkl. Duschen) und Veranda (voraussichtlich bis 18. Mai) bleiben geschlossen. Die Toiletten sind jedoch geöffnet und mit Desinfektionsmittel bestückt. Wir bitten euch hier, jegliches Inventar (Klobrillen, Wasserhahn etc.) nach Benutzung selbständig zu desinfizieren. Zuschauen und Zusammenhocken nach Spielende sind derzeit ebenfalls ausdrücklich verboten.

Die allgemeinen Hygiene- und Verhaltensregeln des BTV findet ihr hier: https://www.btv.de/de/aktuelles/corona.html 

Wir bitten euch, diese eigenverantwortlich und zu jeder Zeit zu befolgen. Nur gemeinsam können wir gewährleisten, dass es zu keiner Wiederzunahme der Infektionen kommt und in Zukunft hoffentlich weitere Lockerungen folgen können.

In diesem Sinne: Auf in die neue Saison und viel Spaß beim Spielen!

#einClubeineFamilie

7 months ago

Tennisclub Isen e.V.

// Aktion "TC Isen Hilft - Gemeinsam gegen Corona" //

Die Corona-Krise schränkt in diesen Tagen und Wochen unser aller Leben massiv ein. Umso mehr ist daher aktuell Solidarität und Zusammenhalt gefragt - Werte, die wir in unserem Verein schon immer leben.

Deshalb möchten auch wir unseren Beitrag zur Bewältigung dieser außergewöhnlichen Situation leisten und rufen die Aktion "TC Isen Hilft - Gemeinsam gegen Corona" ins Leben.

Die Idee: Wir möchten diejenigen Menschen in Isen und Umgebung unterstützen, die von der Krise aktuell am härtesten betroffen sind. Egal ob Ältere, Risikogruppen, Infizierte oder unter Quarantäne stehende. Wir möchten jedem, der Hilfe benötigt diese auch anbieten. Darunter fällt zum Beispiel das Erledigen von Einkäufen und Botengängen aber auch jede sonstige Tätigkeit, die Betroffene dieser Tage nicht oder nur ungern selbst erledigen können oder wollen.

Falls Ihr also Hilfe benötigt oder jemanden kennt, der Unterstützung braucht, meldet Euch bei uns! Entweder direkt hier auf Facebook oder persönlich bei unserem Vorstand Florian Buchauer (0176 / 72660503 oder florian.buchauer@t-online.de).

Jede Untersützung ist selbstverständlich diskret, kontaktlos und so unbürokratisch, wie möglich.

In diesem Sinne: Bleibt gesund, haltet zusammen und bleibt zuhause. Gemeinsam schaffen wir das!

#einClubeineFamilie
... AufklappenZuklappen

// Aktion TC Isen Hilft - Gemeinsam gegen Corona //

Die Corona-Krise schränkt in diesen Tagen und Wochen unser aller Leben massiv ein. Umso mehr ist daher aktuell Solidarität und Zusammenhalt gefragt - Werte, die wir in unserem Verein schon immer leben. 

Deshalb möchten auch wir unseren Beitrag zur Bewältigung dieser außergewöhnlichen Situation leisten und rufen die Aktion TC Isen Hilft - Gemeinsam gegen Corona ins Leben. 

Die Idee: Wir möchten diejenigen Menschen in Isen und Umgebung unterstützen, die von der Krise aktuell am härtesten betroffen sind. Egal ob Ältere, Risikogruppen, Infizierte oder unter Quarantäne stehende. Wir möchten jedem, der Hilfe benötigt diese auch anbieten. Darunter fällt zum Beispiel das Erledigen von Einkäufen und Botengängen aber auch jede sonstige Tätigkeit, die Betroffene dieser Tage nicht oder nur ungern selbst erledigen können oder wollen. 

Falls Ihr also Hilfe benötigt oder jemanden kennt, der Unterstützung braucht, meldet Euch bei uns! Entweder direkt hier auf Facebook oder persönlich bei unserem Vorstand Florian Buchauer (0176 / 72660503 oder florian.buchauer@t-online.de). 

Jede Untersützung ist selbstverständlich diskret, kontaktlos und so unbürokratisch, wie möglich. 

In diesem Sinne: Bleibt gesund, haltet zusammen und bleibt zuhause. Gemeinsam schaffen wir das! 

#einClubeineFamilie

7 months ago

Tennisclub Isen e.V.

// Tennisanlage geschlossen //

Auch wir nehmen unsere Verantwortung für die Gesundheit unserer Mitmenschen ernst. Aus diesem Grund bleibt unsere gesamte Tennisanlage bis auf Weiteres geschlossen.

Haltet´s zusammen, bleibt´s gesund - und vor allem: bleibt´s daheim!

#einclubeinefamilie #flattenthecurve
... AufklappenZuklappen

// Tennisanlage geschlossen // 

Auch wir nehmen unsere Verantwortung für die Gesundheit unserer Mitmenschen ernst. Aus diesem Grund bleibt unsere gesamte Tennisanlage bis auf Weiteres geschlossen. 

Haltet´s zusammen, bleibt´s gesund - und vor allem: bleibt´s daheim! 

#einClubeineFamilie #flattenthecurve

8 months ago

Tennisclub Isen e.V.

// Skiwochenende im Kreuzeckhaus //

Der traditionelle Skiausflug mit unseren Jugendspielern war auch in diesem Jahr wieder ein absolutes Highlight. Somit ging es zum ersten Mal nicht in die Tiroler Berge nach Kitzbühel, sondern auf die berühmte Kandahar Abfahrt nach Garmisch Partenkirchen. Gut zwei Wochen nach den Abfahrtsrennen der Profis, wagten sich unsere Tenniscracks u.a. den berüchtigten Tröglhang hinunter und verbrachten das Wochenende im urigen Kreuzeckhaus direkt an der Piste mit Blick auf Alp- und Zugspitze. Die 14-köpfige Reisegruppe wurde an beiden Tagen mit traumhaften Bedingungen belohnt und konnte am Ende auf viele lustige Stunden und etliche Pistenkilometer zurückblicken.

Wir freuen uns schon aufs nächste Jahr und jetzt vor allem auf den Tennissommer 2020!

#einclubeinefamilie #tcisen
... AufklappenZuklappen

8 months ago

Tennisclub Isen e.V.

// Winterrunden-News //

Auch unsere Herren-Mannschaft tritt dieses Jahr wieder in der Winterrunde an - wie schon die Jahre davor in einer Spielgemeinschaft mit dem TC Zorneding. Im gestrigen Match schlug das Team den TC Harlaching München klar und deutlich mit 6:0 und rangiert damit einen Spieltag vor Schluss im gemütlichen Tabellen-Mittelfeld der Bezirksliga.

#einclubeinefamilie
... AufklappenZuklappen

// Winterrunden-News // 

Auch unsere Herren-Mannschaft tritt dieses Jahr wieder in der Winterrunde an - wie schon die Jahre davor in einer Spielgemeinschaft mit dem TC Zorneding. Im gestrigen Match schlug das Team den TC Harlaching München klar und deutlich mit 6:0 und rangiert damit einen Spieltag vor Schluss im gemütlichen Tabellen-Mittelfeld der Bezirksliga. 

#einClubeineFamilie

9 months ago

Tennisclub Isen e.V.

/// BÄÄÄÄM - Bezirksliga Super here we come! ///

Völlig überraschend hat unsere erste Herrenmannschaft als letztjähriger Gruppenzweiter den Sprung in die Bezirksliga Super geschafft. Das ergab die BTV-Gruppeneinteilung, die seit gestern final feststeht. Nach einer grandiosen Saison im Sommer 2019 darf sich unser Team somit in diesem Jahr mit den besten Mannschaften im Bezirk Oberbayern/München messen. Für uns ist das vor allem eins: Historisch! Denn so weit oben war noch kein Aktiven-Team in der Geschichte unseres Vereins.

Egal wie es dann letztendlich ausgeht: Wir sind schon jetzt heiß wie Frittenfett!

#einclubeinefamilie #letsgo #summeriscoming
... AufklappenZuklappen

/// BÄÄÄÄM - Bezirksliga Super here we come! ///

Völlig überraschend hat unsere erste Herrenmannschaft als letztjähriger Gruppenzweiter den Sprung in die Bezirksliga Super geschafft. Das ergab die  BTV-Gruppeneinteilung, die seit gestern final feststeht. Nach einer grandiosen Saison im Sommer 2019 darf sich unser Team somit in diesem Jahr mit den besten Mannschaften im Bezirk Oberbayern/München messen. Für uns ist das vor allem eins: Historisch! Denn so weit oben war noch kein Aktiven-Team in der Geschichte unseres Vereins. 

Egal wie es dann letztendlich ausgeht: Wir sind schon jetzt heiß wie Frittenfett! 

#einClubeineFamilie #letsgo #summeriscomingImage attachment

Comment on Facebook

MEGA 🤩

Glückwunsch!

12 months ago

Tennisclub Isen e.V.

// Winterrunden-Auftakt: Tiebreak-Krimi und Generationentreff //

Knapper kann es im Tennis wohl kaum zugehen: Bei der ersten Winterrunden-Partie unserer Damenmannschaft musste in gleich fünf von sechs Partien der Champions-Tiebreak die Entscheidung bringen. In vier davon hatten am Ende die Gegnerinnen vom WB Fideliopark München die Nase vorn und gewannen damit auch den gesamten Spieltag mit 4:2-Punkten.

Bemerkenswert außerdem: Bei uns standen mit Elena Schreiner und Pnina Schilling aus der Damenmannschaft sowie Manuela Seidl und Nicolette Gmeiner von den Damen 40 zwei unterschiedliche Generationen zusammen auf dem Platz. Mehr #einclubeinefamilie geht fast nicht!
... AufklappenZuklappen

// Winterrunden-Auftakt: Tiebreak-Krimi und Generationentreff //

Knapper kann es im Tennis wohl kaum zugehen: Bei der ersten Winterrunden-Partie unserer Damenmannschaft musste in gleich fünf von sechs Partien der Champions-Tiebreak die Entscheidung bringen. In vier davon hatten am Ende die Gegnerinnen vom WB Fideliopark München die Nase vorn und gewannen damit auch den gesamten Spieltag mit 4:2-Punkten. 

Bemerkenswert außerdem: Bei uns standen mit Elena Schreiner und Pnina Schilling aus der Damenmannschaft sowie Manuela Seidl und Nicolette Gmeiner von den Damen 40 zwei unterschiedliche Generationen zusammen auf dem Platz. Mehr #einClubeineFamilie geht fast nicht!

// Sehr ausgeglichen … //

… war nicht nur die Stimmung, sondern auch das Endergebnis unserer Mixed-Mannschaft, die in diesem Sommer zum ersten Mal an den Start ging. In der Altersklasse ab 40 Jahren steht das Team nach dem abschließenden vierten Spieltag in der Ebene B mit 4:4 Tabellen- und 12-Matchpunkten da.

In der Endabrechnung bedeutet dies Platz vier. Zum Saisonabschluss schafften (v.l.) Robert und Manuela Seidl sowie Claudia und Flo Buchauer gegen den SV Walpertskirchen II dann auch noch ihren ersten Saisonsieg. 4:2 lautete das Ergebnis am Ende. Klar, dass unseren Jungs und Mädels die Freude da ins Gesicht geschrieben stand.

#einclubeinefamilie
... AufklappenZuklappen

// Sehr ausgeglichen … //

… war nicht nur die Stimmung, sondern auch das Endergebnis unserer Mixed-Mannschaft, die in diesem Sommer zum ersten Mal an den Start ging. In der Altersklasse ab 40 Jahren steht das Team nach dem abschließenden vierten Spieltag in der Ebene B mit 4:4 Tabellen- und 12-Matchpunkten da. 

In der Endabrechnung bedeutet dies Platz vier. Zum Saisonabschluss schafften (v.l.) Robert und Manuela Seidl sowie Claudia und Flo Buchauer gegen den SV Walpertskirchen II dann auch noch ihren ersten Saisonsieg. 4:2 lautete das Ergebnis am Ende. Klar, dass unseren Jungs und Mädels die Freude da ins Gesicht geschrieben stand. 

#einClubeineFamilie

// Sommercamp mit Zelten und ganz viel Tennis //

Seit Jahren erfreut sich das Jugend-Sommercamp des Tennisclub Isen größter Beliebtheit beim Nachwuchs. In diesem Jahr war der Andrang sogar so groß, dass auf die benachbarte Anlage des FC Lengdorf ausgewichen werden musste.

Insgesamt 23 Teilnehmer und Teilnehmerinnen von Midcourt- bis Juniorenalter trainierten unter der Anleitung von fünf Trainern vier Tage lang Technik, Taktik und Kondition. Der Spaß am Spielen stand dabei stets im Vordergrund, was besonders an der ausgelassenen Stimmung auf den Plätzen und beim täglichen gemeinsamen Mittagessen deutlich wurde.

Den krönenden Abschluss eines überaus gelungenen Camps bildete am Donnerstag ein gemeinsamer Zeltausflug zum „Loana Weiher“ bei Velden. Bei Pizza und viel Spezi konnten die Tage hier noch einmal ausgiebig Revue passiert werden.

Weiter so!

#einClubeineFamilie
... AufklappenZuklappen

Comment on Facebook

MEGA!!!!!!! 🎾🎾💪🏻💪🏻🎾🎾

// Zwei Isener bei den Europäischen Meisterschaften //

Letzte Woche traten unsere beiden Herrenspieler Markus Köpernik und Bal Zitzlsperger für das Team der Uni Bayreuth bei den europäischen Studentenmeisterschaften in Montenegro an und erzielten einen respektablen 13. Platz.

Schon bei der Auslosung am Sonntag war klar, dass das Turnier einige unlösbare Aufgaben für die Bayreuther Truppe bereit halten würde - so trat beispielsweise die türkische Delegation mit der aktuellen Nummer 330 der Weltrangliste an. Nichtsdestotrotz gewann man die erste Partie gegen die Universität Athen knapp, nachdem Markus im Einzel und Basti im Doppel jeweils Siege verbuchen konnten. In der nächsten Runde waren dann jedoch die Sandplatzspezialisten aus Sevilla zu stark für die Deutschen und man konnte somit „nur“ noch um den 9. Platz im Gesamtklassement spielen. Dort wartete mit der Universität Stirling der nächste Brocken auf die Bayreuther, denn auch die Schotten stellten mit der ehemaligen Nummer 400 der Welt ein bärenstarkes Team.

Nach der erwarteten Niederlage, blieb somit als Maximalausbeute die Chance auf Platz 13 - zunächst besiegte man Albanien deutlich, bevor man im letzten Match auf starke Italiener traf. Und auch hier waren die Jungs vom TC Isen zur Stelle! Markus konnte zunächst einen Einzelpunkt beisteuern, bevor die zwei Isener Teamkollegen im Doppel den entscheidenden Punkt für das Team Bayreuth holten - ein genialer Abschluss für die gesamte Mannschaft, die erstmalig für die Uni Bayreuth bei diesem Wettbewerb an den Start ging.

Das Turnier wird den zwei Isenern noch lange in Erinnerung bleiben, da während der gesamten Woche eine überragende und vor allem faire Stimmung zwischen den Teams herrschte. Ziel der Veranstaltung ist nicht nur die Organisation eines sportlich hochklassigen Wettbewerbs, sondern auch das Zusammenbringen der verschiedenen Nationen. Die neu enstandenden Freundschaften sind Beweis dafür, dass dies rundum gelungen ist.
... AufklappenZuklappen

// Meisterlich! //

Nach einer tollen Saison freuen sich die Juniorinnen des TC Isen über die Meisterschaft in der Bezirksklasse 2. Am abschließenden Spieltag reichte dafür ein 3:3-Unentschieden gegen den SV Wörth, um ungeschlagen den Platz an der Tabellenspitze zu verteidigen. Als verdiente Belohnung steht die junge Mannschaft damit kommenden Sommer vor neuen Herausforderungen in der nächsthöheren Spielklasse.

Foto (@Claudia Wolfbauer): v.l. Sophia Erhart, Allegra Landauer, Sabrina Nußrainer, Luisa Wolfbauer und Amelie Baumgartner
... AufklappenZuklappen

// Meisterlich! //

Nach einer tollen Saison freuen sich die Juniorinnen des TC Isen über die Meisterschaft in der Bezirksklasse 2. Am abschließenden Spieltag reichte dafür ein 3:3-Unentschieden gegen den SV Wörth, um ungeschlagen den Platz an der Tabellenspitze zu verteidigen. Als verdiente Belohnung steht die junge Mannschaft damit kommenden Sommer vor neuen Herausforderungen in der nächsthöheren Spielklasse. 

Foto (@Claudia Wolfbauer): v.l. Sophia Erhart, Allegra Landauer, Sabrina Nußrainer, Luisa Wolfbauer und Amelie Baumgartner
Load more